Zyniker-Kollegen und Kontroll-Freaks

Fehler, Fehlerintelligenz, kostenlos, Selbstcoaching, 30 Minuten, 86 Tools, Stefanie Demann, Wolfsburg, Seminare, Trainings, Bücher, Buch, Autorin, Coaching, Rhetorik, Kommunikation, Workshop, Gabal Verlag, Fehlerintelligenz, Fehler im Beruf

„Schon lange vermuten Wissenschaftler, dass Menschen besonders gut arbeiten, wenn sie nicht ständig von ihren Chefs gestört werden.“

Echt jetzt? Darauf wäre ich nie gekommen, in hundert Jahren nicht…

Hab ich gelacht bei der Lektüre der ZEIT von vergangener Woche!

Braucht man wirklich Wissenschaftler, um das herauszufinden? Reicht nicht ein Blick in den Büro-Alltag, um festzustellen, dass Vorgesetzte – ohne es zu merken – mit ihrem Verhalten ihren Mitarbeitern Motivation und Begeisterung stehlen, Kreativität und Leidenschaft unterdrücken sowie Initiativen und Ambitionen im Keim ersticken? Gibt es einen Angestellten, der das noch nicht selbst erlebt hat? Wenn ja, bitte melden!

Für alle Vorgesetzten, die wissen möchten, wie sie ihre Mitarbeiter noch besser dazu kriegen, nur noch Dienst nach Vorschrift zu machen, hier die 5 wichtigsten Regeln (frei zitiert nach dem Management-Berater Reinhard Sprenger):

– Vorgesetzte sollten ihre Mitarbeiter als Mittel zum Zweck betrachten,
– sie wie kleine Kinder behandeln,
– sie bei jeder Gelegenheit verbessern,
– ihre Autonomie verletzen und
– Entscheidungen als alternativlos bezeichnen.

Dazu am besten noch die Null-Fehler-Toleranz einführen, ist mein Rat. Damit stellen Führungskräfte auch garantiert sicher, dass aus Fehlern (die natürlich trotz No-Go-Verordnung passieren) ganz sicher keine Ideen entstehen, aus denen, wenn man nicht aufpasst, womöglich noch Innovationen hervorgehen…

Zum Glück gibt es Unternehmen, die es anders machen. Die wissen, dass Fehler dazu da sind, um aus ihnen lernen und dass man nur so immer besser werden kann. Diese Unternehmen können die richtig guten Leute anzuheuern, weil die nämlich keine Lust auf frustrierte Zyniker-Kollegen und Kontroll-Freaks-Chefs haben, sondern lieber in einem Klima des Vertrauens arbeiten wollen, selbstverantwortlich und unabhängig.

Wie man mit Fehlern so umgehen kann, dass aus ihnen Ideen entstehen und was Unternehmen tun können, damit aus Ideen sogar Innovationen werden, verrate ich in meinem Vortrag „Fehlerintelligenz“.

(Quelle: ZEIT, Nr. 46, S. 22)

Bild: Monkey Business, Fotolia.com

Hinterlasse eine Nachricht